Der Notar:

Zu guter Letzt muß ein Notarvertrag aufgesetzt werden, in dem vom Kaufpreis bis zum Übernahmedatum alle wichtigen Rahmenbedingungen niedergeschrieben werden. Dieser Vertrag ist bindend und nicht widerrufbar. Sollten bestimmte Eigenschaften des Hauses Zweifelhaft sein, z.B. die baurechtlich genehmigte Größe oder eine bestimmte Grundstücksnutzung, dann sollten diese unbedingt mit in den Vertrag aufgenommen werden, da der Verkäufer dann für die Richtigkeit seiner Angaben haftet.

zurück zurück