Geschäftsbedingungen der Firma Arche Immobilien:

Peter Annen – Pfeffer, Lüderitzallee 22, 47249 Duisburg
Umsatzsteuer ID.Nr.: DE 165414376
Genehmigung gem. §34c: Ordnungsamt Duisburg

1.) Unser Angebote und Angaben basieren auf Informationen des Verkäufers und erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Sie sind freibleibend und ohne Obligo. Eine Garantie für deren Richtigkeit oder Vollständigkeit kann nicht übernommen werden. Jede Haftung ist daher ausgeschlossen.

2.) Der Empfänger unserer Angebote ist verpflichtet, uns zu allen Besichtigungen und Verhandlungen hinzuzuziehen. Unsere Angebote dürfen ohne unsere schriftliche Genehmigung nicht an Dritte weitergegeben werden. Jede unbefugte Weitergabe an Dritte, auch an Vollmacht- oder Auftraggeber des Offertennehmers, führt in voller Höhe zur Provisionspflicht.

3.) Sind unsere Angebote bereits bekannt, so ist uns dies schriftlich mitzuteilen. Erfolgt diese Mitteilung später als sieben Tage nach Erhalt, so gilt der Nachweis als durch uns erbracht.

4.) Die Provision ist zu zahlen nach dem im Kaufvertrag festgesetzten effektiven Kaufpreis, einschließlich etwa zu übernehmender Belastungen und gegebenenfalls zuzüglich grundstücksgleicher Rechte wie zum Beispiel Erbpacht. Wird anstelle eines Kaufvertrages zunächst eine notarielle Kaufofferte abgegeben, oder wird der Vertrag unter einer Bedingung geschlossen, deren Erfüllung nur vom Kaufinteressenten, bzw. vom Verkäufer abhängt, so ist Dieser verpflichtet, ein Drittel der Provision zu zahlen. Bei Erwerb eines durch uns angebotenen Objekts im Wege der Zwangsversteigerung oder Miete statt Kauf entsteht die ortsübliche Provision.

5.) Wird eine notwendige Genehmigung zu einem abgeschlossenen Vertrag aus Gründen, die in der Person des Offertennehmers bzw. des Käufers oder Verkäufers liegen, versagt, so ist die Provision trotzdem in voller Höhe zu bezahlen, wenn keine schriftliche Mitteilung vorliegt.

6.) Schließt der Empfänger des Angebotes innerhalb einer Frist von einem Jahr einen Kaufvertrag ab, der seinen wirtschaftlichen Interessen entspricht, so ist Dieser voll provisionspflichtig.

7.) Der Makler ist berechtigt, grundsätzlich sowohl für den Käufer als auch für den Verkäufer tätig zu sein.

8.) Die Provision ist von Käufer und Verkäufer in der Höhe von 3,57% des beurkundeten Kaufpreises incl. Mehrwertsteuer zu bezahlen und wird bei Beurkundung fällig. Bei Verkauf auf Rentenbasis gilt als Kaufpreis der Barwert zuzüglich des kapitalisierten Rentenzinses als Provisionsgrundlage. Bei Erbbaurecht bzw. einem Erbpachtvertrag ist der 25-fache jährliche Erbbauzins die Provisionsgrundlage und gegebenenfalls zusätzlich zum Objektpreis anzusetzen. Ist ein Bauvorhaben projektiert, so errechnet sich die Provision aus den Gesamtbaukosten zuzüglich des Grundstückpreises.

9.) Von den Geschäftsbedingungen abweichende Vereinbarungen gelten nur bei schriftlicher Bestätigung. Ist ein Teil dieser Geschäftsbedingungen unwirksam, so gilt dies nicht für die Übrigen.

10.) Gerichtstand ist Duisburg

Anmerkung: Durch Inanspruchnahme unserer Leistungen, beginnend mit der Anforderung eines Exposés entsteht ein Maklervertrag mit der Firma Arche Immobilien, der Sie im Erfolgsfall zur Provisionszahlung verpflichtet.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gem. Art. 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Arche Immobilien, Peter Annen-Pfeffer, Lüderitzallee 22, 47249 Duisburg. Telefaxnummer 0203-7385124 E-Mail-Adresse p.annenpfeffer@arche-immobilien.de, unter www.arche-immobilien.de.

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise
Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

zurück zurück