Das Annuitätendarlehen

ist ein Darlehen mit konstanten Rückzahlungsbeträgen (Raten), die Zinsen und Tilgung enthalten. Die Höhe der zu zahlenden Rate ist über die gesamte Zinsbindungszeit konstant. Mit jeder Rate wird ein Teil der Restschuld getilgt, so dass sich über die Laufzeit der Tilgungsanteil erhöht, und der Zinsanteil verringert. Am Ende der Laufzeit ist die Kreditschuld vollständig getilgt.

Der Zins des Annuitätendarlehens wird bei Abschluss über einen vertraglich vereinbarten Zeitraum festgeschrieben. Dieser Zeitraum kann auch über die komplette Kreditlaufzeit abdecken. Die Tilgung sollte im ersten Jahr mindestens 1 Prozent der Kreditsumme betragen.

Ein Annuitätendarlehen eignet sich für alle die Kreditnehmer, die über definierte Zeiträume die Sicherheit haben wollen, eine konstante monatliche Belastung (Rate) zu haben. Es können auch Sondertilgungen vereinbart werden.

zurück zurück